U R G E M Ü S E

Home ] Nach oben ]

+++  Urgemüse-Sorten und noch viel mehr leckere Spezialitäten und Pflanzen kannst Du im "Ursprung"- Shop bestellen.  +++  Klicke links auf "Shop"!  +++

 

Blattpflanzen

Blütenpflanzen

Fruchtpflanzen

Wurzelpflanzen

Arbeitskalender

Präparate

Heilpflanzen

Stichwortverzeichnis

Bücherliste

Shop

Links

Tabellen

Kontakt

Wortspielereien

 

Kasseler Strünkchen


Kasseler Strünkchen (auch "Schlupperkohl" genannt)  ist eine nordhessische Spezialität, die eine

 Wiederbelebung in der Region erfährt. Verwendet werden Strünke von in die Blüte

 übergehenden Romanasalat-Pflanzen.

Die ursprüngliche Sorte, die botanisch schwer zuzuordnen ist, wurde zu Beginn des 19.

Jahrhunderts aus China nach Europa gebracht. Nach manchen Autoren gehört das

Kasseler Strünkchen zum Spargelsalat (Lactuca sativa var. angustana), nach anderen

zum Romanasalat (Lactuca sativa var. longifolia). Die Sorte war in Hessen und

Hannover ein beliebtes, wohlschmeckendes Wintergemüse.

Die Höhe der Strünke erreicht 50 – 60 cm, die Dicke 2-5-7 cm, je nach Sorte und

Standzeit.

Kultiviert wird das Kasseler Strünkchen wie Kopf- bzw. Romanasalat.

Die Erntesaison fängt schon im Juli an. Für die Winterverwendung nimmt man die

späten Sätze. Heute kann man die gekochten Strunkscheiben und Blätter (Siehe

Rezept) einfrieren und zu jeder Zeit verschiedenartig zubereiten. Das hier angegebene

Rezept soll das Originalrezept in Nordhessen sein. Jegliche Variation ist jedoch

möglich.

Geschmacklich liegt das Kasseler Strünkchen zwischen sehr zartem Kohlrabi, Blumenkohl und Kartoffel.

Saatgutlieferanten: Nebelung, Arche Noah, Dreschflegel

 

Rezepte:

Kasseler Strünkchen – Rezept für 4 Personen

A. Kasseler Strünkchen für das Rezept vorbereiten:

• 3-4 Strünkchen-Salate von Blättern befreien und alles abwaschen.

• Strünke abschälen.

• Blätter in Stücke und Strünke in dünne Scheiben schneiden.

• Alles kurz kochen.

B. Soße für das Rezept zubereiten:

• Ca. 100 g Speck in Würfel schneiden und ausbraten.

• 1 Zwiebel in kleinen Würfeln darin anbraten.

• 3 EL Weizenmehl zugeben.

• Mit ca. 250 ml Wasser ablöschen.

• Milch nach Bedarf (dünnere/dickere Soße) hinzufügen.

C. A + B zusammen in einem Topf geben:

• Rühren.

• Würzen: Salz, Pfeffer, Muskat.

D. Servieren: Als Gemüse zu Frikadellen, Salzkartoffeln, Bratwurst u. ä. .

 

 

Wichtig: Für die Verwendung der Kasseler Strünkchen über die Saison hinaus,

folgende Möglichkeiten:

• Strünkchen in Scheiben wie Sauerkraut mit Salz konservieren.

• Die unter A. vorbereiteten Bestandteile einfrieren und jederzeit verwenden.